seelsorge-am-meer.de

Jahr des Aufatmens

„Damit sie zu Atmen kommen“ (Ex 23,12) - So lautet das Motto des diesjährigen vierten Zukunftsgesprächs des Bistums Osnabrück. In diesem Jahr des Aufatmens steht die Frage im Mittelpunkt, wie wir als Kirche, Bistum und Gemeinde zu Atem kommen können. Aber auch jeder Einzelne soll dabei im Fokus stehen: Oft nehmen wir uns gar nicht die Zeit, einmal im Alltag Luft zu holen und Innezuhalten. Sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und zu fragen, was jetzt eigentlich wirklich wichtig ist – das geht vor lauter Leistungsdruck und Zielgerichtetheit einfach unter. Im Urlaub hingegen ist auf einmal Platz für solche Gedanken. Der Kopf ist frei von den Zwängen des Alltags.

Viele nehmen sich eine „Auszeit“ am Meer und nutzen die Zeit an der Küste und auf den ostfriesischen Inseln, um neu hinzusehen und zu hören – gerade auf das, was sonst im Alltag schnell untergeht und keinen Raum findet.

Als Seelsorgerinnen und Seelsorger am Meer möchten wir in dieser Zeit ganz besonders für Sie da sein. Wir möchten Urlaubern, Kurgästen und Einheimischen Räume für Ruhe und Besinnung bieten, für Gottesdienste und Begegnung, zum Nachdenken und Hinhorchen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine erholsame und belebende Zeit bei uns an der Küste und auf den Inseln – eine Zeit, um zu Atem zu kommen!

« zurück